Abschließende Worte zum Jahreswechsel

Ein aufregendes Jahr geht zu Ende.

2019 war ein Jahr voller Freude und Überwältigung. 
Wir durften viele interessierte Tierfreunde bei uns begrüßen. Viele unserer Schützlinge durften in neue Familien ziehen und verbringen von nun an ein glückliches Leben als wertgeschätztes Lebewesen mit ihren Zweibeinern.
Einige der unvermittelbaren Fellnasen haben liebe Paten gefunden, die sie mit Streicheleinheiten verwöhnen, Gassi gehen oder sie finanziell unterstützen. 
Jede Menge Unterstützer fanden den Weg zu uns, brachten Futter, Spielzeug, Decken und Körbchen sowie finanzielle Mittel zur Bewältigung der entstehenden Kosten.
Auch unser Sommerfest sowie die Tierweihnacht bereitete uns große Freude. Es waren wunderschöne Veranstaltungen mit Ihnen.
Doch auch die Schattenseiten des Tierschutzalltags schlichen sich gelegentlich ein. Ausgesetzte Hunde und Kaninchen, Zuweisungen aus schlechter Haltung sowie unkontrollierte Vermehrung von Katzen waren nervenaufreibend. Besonders schmerzhaft war für das Team der Verlust unserer Hündin Lady im November, die von nun an mit all den anderen geliebten Schützlingen jenseits der Regenbogenbrücke tobt. 
Insgesamt nahmen wir 260 Katzen, 59 Hunde und 45 andere Kleintiere bei uns auf. Davon beherbergen wir immer noch 11 Hunde, ca. 35 Katzen und 9 Kaninchen. 

An dieser Stelle möchten wir uns von Herzen bei allen Unterstützern bedanken. Danke an unsere Sponsoren, alle Tierpaten, an die Gassigänger, Streichler, Sachspender, finanzielle Unterstützer und Praktikanten.
Herzlichen Dank auch an alle Einzelhändler, die Futter sammeln, Spendenboxen und Weihnachtsbäume aufstellen sowie Grünfutter für unsere Nager sponsern.

Wir wünschen Ihnen allen einen entspannten Start in das neue Jahr und hoffen, Sie auch nächstes Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

 

31.12.2019

Vielen Dank

Herzlichen Dank an die Arztpraxis Rasfeld (Schmalkalden) und ihr gesamtes Team. Zu Weihnachten wurde ein Wunschbaum mit Weihnachtswünschen der Tiere in der Auffangstation aufgestellt. Die Patientinnen und Patienten brachten jede Menge Spenden, die wir am 27.12.2019 dann abholen durften.

Auch im Zoo- und Angelmarkt in Schmalkalden wurde dieses Jahr erneut ein Wunschbaum aufgestellt. Auch dieser wurde reich beschenkt. 
Wir freuen uns, dass so viele Menschen auch zur Weihnachtszeit an die Schützlinge der TAS denken. Vielen lieben Dank.


Dezember 2019

Tierweihnacht 2019

Liebe Gäste, Unterstützer, Interessierte und Helfer,
dank Ihnen war die Tierweihnacht in der Auffangstation wieder ein einzigartiges Erlebnis.
Wir alle sind überwältigt von den vielen Besuchern, die sich das Objekt ansahen; Waffeln und Bratwurst aßen, sich mit Kaffee, Tee und Glühwein aufwärmten und die unsere Schützlinge so zahlreich beschenkten.
Sogar der Weihnachtsmann hatte alle Hände voll zu tun.

Wir bedanken uns von Herzen, es war ein wunderschöner Tag. Wir hoffen, dass Sie es genau so genießen konnten wie wir.

Ebenso bedanken wir uns bei allen Helfern, die beim Aufbauen, Organisieren, Verkaufen und Aufräumen geholfen haben.

Ein besonderer Dank geht an das Café Liebaug, das uns jede Menge Stollen und Plätzchen zur Verfügung gestellt hat.

Wir hoffen, dass wir Sie nächstes Jahr wieder zu diesem Anlass bei uns begrüßen dürfen und wünschen eine schöne Vorweihnachtszeit mit Ihren Liebsten.???

Finanzielle Unterstützung

Die Gemeinde Floh - Seligenthal hat im Rahmen ihrer 25- Jährigen Feierlichkeiten auch an unsere Fellnasen gedacht, der Betrag wurde von den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung aufgerundet.

Herzlichen Dank.

 

Dezember 2019

Projektarbeit vor dem Edeka in Steinbach-Hallenberg

Am 29.11.2019 fand im Rahmen einer Projektarbeit von vier Schülerinnen eine Spendenaktion statt. Vor dem Edeka-Markt in Steinbach-Hallenberg konnten Bürgerinnen und Bürger Sachspenden für die Tiere der Tierauffangstation abgeben. 
Am 14.12.2019 wurden wir mit vielen Spenden überrascht. Wir bedanken uns herzlich für diese tolle Aktion sowie bei der spendenbereiten Bevölkerung.

 

November 2019

Demo gegen Tierversuche in Hamburg

Am 16.11.2019 nahmen wir an der Demonstration in Hamburg teil. Mehrere tausend Menschen gingen gemeinsam, trotz schlechtem Wetter, auf die Straße. Ziel war es, dass Tierversuchslabor LPT zur Schließung zu bewegen. 

Den darauffolgenden Sonntag nutzen wir, um bei den tapferen Menschen vorbeizuschauen, die seit vier Wochen Tag und Nacht vorm Todeslabor Mahnwache halten.

Wir sind begeistert vom Zusammenhalt, danke für den Einblick in den Alltag vor dem Todeslabor.

 

November 2019

Fleißige Helfer

Am 15. November besuchten uns 20 Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Grundschule Schmalkalden, die uns tatkräftig unter die Arme griffen und unsere Wiese vom vielen Laub befreiten.

Mandy stellte mit den jungen Besuchern eigenes Vogelfutter für den Winter her, das sie mit nach Hause nehmen durften.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung, all die künstlerischen Bilder sowie das mitgebrachte Futter für unsere Schützlinge.

 

November 2019

Ausgesetzt in Aldi-Tüte

Und so wird ein vielversprechender Tag von Enttäuschung und Wut überschattet.

Man hat sich den beiden Mädels soeben an unserer Tür entledigt. Gerade für ein Luftloch im Karton hat das Mitgefühl gereicht.
Aufgeweicht durch den Regen hingen die beiden ca. 6 Wochen jungen Miezen da. Kein Klingeln, keine Bitte um Hilfe von ihrem Menschen.
Wir sind mal wieder fassungslos. 

Um noch ein mal darauf zurückzukommen: Lasst eure Katzen kastrieren, damit ihr nicht in solche Situationen geratet!

 

Oktober 2019

Campen für den guten Zweck

Wir möchten uns heute herzlich bei den Organisatoren des Green Roots Camper Village bedanken.

Mit viel Liebe zur Natur haben sie eine tolle Veranstaltung erschaffen, in der Camper aus ganz Deutschland gemeinsame Tage auf dem Knüllfeld in Steinbach-Hallenberg verbringen konnten.
Ganz uneigennützig sollten dort nur die anfallenden Kosten ausgeglichen werden.
Der Rest des eingenommenen Geldes (Ticketverkauf, Siebdruckstation, Waffel- und Pastaverkauf sowie freiwilliger Spendentopf) wurde prozentual an regionale und überregionale Organisationen gespendet, die sich für Mensch, Natur und Tier einsetzen.

So wurden auch unsere Schützlinge mit einem Erlös von 638€ bedacht.
Wir sagen DANKE für die schöne Veranstaltungsidee und so viel Spendenbereitschaft. 

Für alle Interessenten: mehr Infos findet ihr bei Instagram @green.roots.camper.village

 

August 2019

Entsorgt

Du bist dein Leben lang für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast“ - Antoine de Saint-Exupéry

Diesen Spruch hat sich der ehemalige Halter dieser Kaninchen leider nicht zu Herzen genommen.


Heute Morgen bekamen wir einen Anruf, dass bereits gestern Abend vier Kaninchen in der Nähe der Ebertswiese in Floh-Seligenthal ausgesetzt wurden.
Nach über einer Stunde - mit Hilfe von vier  hilfsbereiten Bürgern - konnten wir drei Tiere einfangen und in Sicherheit bei uns aufnehmen. Eines konnte leider nicht mehr ausfindig gemacht werden.

 

Wir sind enttäuscht und auch wütend darüber, dass immer noch Tiere einfach in freier Wildbahn entsorgt werden.
Über die Gründe (Interesseverlust, zu viel Arbeit oder zu teuer) können wir nur spekulieren.

 

Vielen Dank an die aufmerksamen Bürger, die die Tiere entdeckt und uns geholfen haben.

 

24. Juli 2019

In die Truse geworfen

Lieber Zweibeiner,
erinnerst du dich noch an uns?

Als Mama zu dir kam und uns geboren hat, da hast du gar nicht glücklich ausgesehen. Nein, sogar ein bisschen wütend. Dann konntest du dich doch ein bisschen an uns vier gewöhnen, hast uns sogar ein mal gestreichelt.
Und plötzlich, da hattest du uns gar nicht mehr lieb. Du hast uns geschnappt und in die Dunkelheit gesteckt. Wir alle hatten furchtbare Angst. Angst, unsere Mutter nie wieder zu sehen und vor dem, was nun kommen mag.
Und auf ein mal wurde es kalt und nass. Du hast uns einfach in einem Sack in die Truse geworfen. Wir zitterten und riefen um unser Leben. Wasser lief in unsere kleinen Mäulchen. Unsere beiden Geschwister haben den Kampf gegen das Wasser verloren.
Uns konnte man in letzter Minute retten, völlig entkräftet und unterkühlt. Ob wir es ohne unsere Mutter schaffen, das weiß keiner.

Warum hast du das gemacht? War dir die Kastration von Mama zu teuer? Warum mussten wir erst mit unserem Leben dafür bezahlen?

 

Auch das dritte Katzenkind verstarb an den Folgen der Unterkühlung. Eines überlebte und hat bereits ein neues Zuhause gefunden, in dem es von vorn beginnen kann.

 

3. Juli 2019

Glück im Unglück

Billy (Fundtier April) und Stanley (Fundtier Mai) tragen ein schweres Schicksal.

Beide verloren aufgrund von Tierarztkosten und körperlicher Makel ihr Zuhause.

Billy wurde angefahren, woraufhin ein Hinterbein amputiert werden musste. Er war so dankbar, dass ihm diese Last genommen wurde, forderte Streicheleinheiten und konnte wieder laufen und klettern.

Stanley erfuhr stumpfe Gewalt. Der Schwanz brach und musste chirurgisch entfernt werden. Ebenso waren Wirbel verschoben, sowie die Knie zerstört. Doch am schwierigsten war die entstandene Inkontinenz.

Für beide Samtpfoten war eine Vermittlung so gut wie hoffnungslos, ein Kater mit drei Beinen und ein Kater, der überall Urin und Kot verliert...

Nach mehreren Monaten in tierärztlicher Behandlung sowie Akupunktur für Stanley, Aufrufen in Zeitung, Amtsblättern und sozialen Medien, fanden sich dann doch liebe Menschen, die sich den beiden Schmusekatern annehmen wollten.

Beide haben ein tolles Zuhause gefunden, wir freuen uns riesig für die beiden.

Ein Werbebanner für den Verein

Vielen Dank an Frau Dähne, die uns wiederholt unterstützt.
Unser neues Banner ist ab jetzt immer beim Info-Stand dabei.

 

Mai 2019

 

Zu Besuch in der TAS

Am Vormittag des 16. Mai 2019 besuchten uns 23 Schüler der Staatlichen Grundschule Schmalkalden. Nach einer kurzen Frühstückspause lernten die Zweitklässler etwas über die Geschichte der Auffangstation, gefolgt von einer Führung durch das Objekt. 

Wir bedanken uns herzlich für den Besuch, sowie die mirgebrachte finanzielle Unterstützung.

 

Mai 2019

Abenteuer mit Bonnie und Clyde

Im April übernahmen wir die beiden vier Monate jungen Schäferhundwelpen aus einer Gruppe von 13 Hunden. Die Tiere haben bisher keine Sozialisierung mit dem Menschen erlebt, misstrauen allen Zweibeinern und lassen sich nicht berühren. Um Futter musste im alten Zuhause gekämpft werden.

In einer Pflegestelle lernten sie zeitaufwändig (innerhalb mehrerer Monate) den Menschen kennen, fassten Vertrauen zu ihren Bezugspersonen und konnten letztendlich in ein tolles Zuhause vermittelt werden. Vielen Dank für die Unterstützung an Frau Wildemann.

 

April 2019

Ostergeschenke Dank Pfandbons

Pünktlich zu Ostern durften wir wieder jede Menge Futter für unsere Schützlinge im Kaufland Schmalkalden entgegennehmen.

Wir bedanken uns rechtherzlich bei allen Kunden des Marktes die unseren Aufsteller kräftig mit den Wertbons füttern, natürlich auch ein besonderer Dank an das Personal des Kauflandes, die diese Aktion möglich machen.

 

April 2019

Schüler der Martin-Luther-Schule spendeten 255€

Am Montag den 15. April 2019 durften wir 68 Schüler der Martin-Luther-Schule Schmalkalden bei uns begrüßen. Sie veranstalteten einen Spielzeugflohmarkt an ihrer Schule und spendeten einen Teil des Erlöses (255,-€)  für unsere Schützlinge und brachten zusätzlich in ihren Rucksäcken einige Futtergaben mit.

In kleinen Gruppen wurde ihnen die Auffangstation vorgestellt, in dem sie Nager, Hunde und Katzen kennenlernen durften.

Wir bedanken uns recht herzlich für den Besuch und die tollen Spenden. 

April 2019

Danke an das dm-drogerie Team

Das Team der dm-drogerie im Aue-Center in Schmalkalden unterstützt die Tierauffangstation regelmäßig mit tollen Aktionen.

Im September 2018 konnten Kunden „Herz zeigen“: In zwei Boxen konnte mit kleinen Herzen für einen von zwei Vereinen abgestimmt werden. Nach der Auszählung wurden unglaubliche 600€ von dm an den TSV gespendet. 

Seit Dezember 2018 befindet sich in o.g. Filiale ein Korb für Futtergaben, die die Kunden spenden können.

Herzlichen Dank an das Team für so viel Einsatz; und auch an die Kundschaft, die diese Möglichkeiten der Unterstützung nutzt. 

Februar 2019

Tierfreund unterstützt Auffangstation

Heute möchten wir uns herzlich bei Steffen Chlaß aus Wildeck bedanken. Er hat nicht nur unseren Lou adoptiert, sondern unterstützt uns auch in unserer täglichen Arbeit. Eine neue Katzenfalle und eine Transportbox helfen uns bei unseren Kastrationsaktionen, die für freilebende Katzen unheimlich wichtig sind; 48 Küchenrollen alle zwei Monate unterstützen uns bei der Einhaltung der Hygienestandarts. 

Vielen Dank und weiterhin eine schöne Zeit mit Lou.

Januar 2019

Zweite Chance

Nachdem ihr Zweibeiner starb, nahmen wir Bruno und Babsi bei uns in der Auffangstation auf. Die beiden hatten aufgrund ihres Alters von 17 und 15 Jahren kaum eine Aussicht auf Vermittlung.

Nach ca. einem halben Jahr sollten sie dann doch noch ihre große Chance bekommen: Schon nach dem ersten Kennenlernen war es Liebe auf den ersten Blick. Sofort schmiegten sich die beiden an den interessierten Zweibeiner und eroberten das Herz im Sturm. 

Die kuscheligen Rentner durften ausziehen und noch eine tolle Zeit in einem eigenen Zuhause verbringen.

Wir wünschen weiterhin viele schöne Momente mit den Samtpfoten.

Januar 2019

Zur Zeit geschlossen! 
 

Zum Schutz unserer Mitarbeiter  schließen wir unsere Tore für den Publikumsverkehr ab Montag, dem 16.03.2020, auf unbestimmte Zeit.


Selbstverständlich gehen wir trotzdem unseren Tierschutzaufgaben nach. Dies beinhaltet auch die Aufnahme von Fundtieren.

 

Kontakt kann weiterhin telefonisch, per Mail oder über Facebook zu uns aufgenommen werden.

 

Wir bitten um Verständnis.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag

11 - 12 Uhr und

14 - 16 Uhr

Freitag 11 - 12 Uhr
Samstag und Sonntag

geschlossen

Außerhalb dieser Zeiten können Termine vereinbart werden.

Kontakt

Tierauffangstation Schmalkalden

Eichelbach 30

98574 Schmalkalden

03683 488044

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Unsere Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andre Schumann